Das offizielle Minecraft Wiki twittert hier: Wiki-Twitter  –  Chatte im Wiki-Discord  – Noch keinen Server gefunden? Es gibt einen Wiki-Server

Verbund-Rangierbahnhof (Redstone, erweitert)

Aus Technik Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Gruppe: Grid Schiene.png
Schienenverkehrsanlagen

Grid Roter Sand blass.png mit Mechaniken

Grid Redstone.png mit Redstone

Grid Befehlsblock blass.png mit Befehlen

Die vorgestellte Technik kann in der Schienen-Welt angesehen werden.
                Hier:
Grid Redstone-Block.png mehr Redstone

Verschiebebahnhöfe sind Zusammanschlüsse mehrer Rangierbahnhöfe. Ein erweiterter Verschiebebahnhof besteht dementsprechend aus erweiterten Rangierbahnhöfen. Der Vorteil ist hierbei, man kann mehrere Spieler und Behälterloren abfertigen und auf die Reise schicken. Der erweiterte Verschiebebahnhof ist von seiner Bauweise her die Vollendung von Passagier- und Güterbahnhöfen. Er besitzt alle Verkehrsanlagen um Spieler sowie Gegenstände zu transportieren. Diese Art der Bahnhöfe besitzen keine Ränge und können deshalb mit Ticketschalter verbunden werden. Dadurch erhält man als Bahnhofsbetreiber einen Gewinn, je mehr potentielle Fahrgäste diesen Bahnhof benutzen. Diese Gütergleisanlage ist nicht mit dem Kategoriegleis kompatibel, weil dieser nicht mit Zollstellen arbeitet. Allerdings lässt sich mit Hilfe eines Mischverkehrsgleis eine Kompatibilität bewirken. Letzendes wird ein Verschiebebahnhof inklusive dieser Kompatibilitätsmöglichkeit zu einen Hauptbahnhof ausgebaut. Er ist das wichtigste Glied dieses letzten und überall einsetzbaren Bahnhofs.

Variante 1[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Verbund-Rangierbahnhof (Redstone, erweitert) Bild 1.1.png Verbund-Rangierbahnhof (Redstone, erweitert) Bild 1.2.png

Dieser erweiterte Verschiebebahnhof besteht aus drei erweiterten Rangierbahnhöfen und wurden mit Abzweiggleisen und Durchfahrtsgleisen verbunden. Wenn Fahrgäste diesen Bahnhof anfahren, so können sie in dem Durchfahrtsgleis entscheiden ob sie diesen Bahnhof anfahren, wenn sie das tun, so fahren sie in diesen Bahnhof ein bis zum abzweiggleis, welches die Auslastungen der Rangierbahnhöfe angleicht und man kommt zum Sortiergleis, welches einen erkennt und zur Ausstiegsschleuse bringt. Man kann aber auch als Fahrgast mit hinter sich fahrende Güterloren diesen Bahnhof anfahren. Wenn man dies macht, so fährt man selbst nach dem Durchfahrtsgleis zum Bahnhof, aber die Güterloren fahren zu einem Sortiergleis, an dem Durchfahrtsgleis und werden dort aussortiert. Nun gelangen sie auch zu den Rangierbahnhöfen. Hierbei wurde nicht gewährleistet, dass die Güterloren zu dem Rangierbahnhof fahren wie der Spieler. Das hätte diesen Bahnhof nur noch komplexer gemacht, was er ohne hin schon ist.

Variante 2[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Verbund-Rangierbahnhof (Redstone, erweitert) Bild 2.1.png Verbund-Rangierbahnhof (Redstone, erweitert) Bild 2.2.png

Auch hier wurden wieder beide Segmente genommen und zusammengefügt. Bei der Spiegelverkehrten Variante muss man allerdings aufpassen, dass man die Süd-Ost-Regel beachtet, sodass die Loren auch wirklich die Gleisstrecken so nutzen können wie es vorgesehen ist. Hier werden die Loren von beiden Richtungen in separate Verschiebebahnhöfen transportiert und jeweils einzeln abgefertigt. In der dritten Variante wird gezeigt, wie man beide Richtungen auf eine Bahnhofsanlage vereint.

Variante 3[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Verbund-Rangierbahnhof (Redstone, erweitert) Bild 3.1.png Verbund-Rangierbahnhof (Redstone, erweitert) Bild 3.2.png Verbund-Rangierbahnhof (Redstone, erweitert) Bild 3.3.png

Dieser erweiterte Verschiebebahnhof besteht aus zwei erweiterten Durchfahrtsgleisen, drei Gleisauswahlen, drei erweiterten Rangierbahnhöfen und abzweiggleisen. In dieser Bauart, kann er beide Richtungen erfassen und anfahrende Loren aufnehmen. Behälterloren werden ebenfalls aufgesammelt. Weiterhin hat man hier die Möglichkeit zwischen den zwei Richtungen zu wählen.