Das offizielle Minecraft Wiki twittert hier: Wiki-Twitter  –  Chatte im Wiki-Discord  – Noch keinen Server gefunden? Es gibt einen Wiki-Server

Schaltwerke/Uhrenanzeige (Redstone)

Aus Technik Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Gruppe: Grid Redstone-Komparator.png
Schaltwerke

Grid Roter Sand blass.png mit Mechaniken
                Hier:
Grid Redstone.png mit Redstone

Grid Befehlsblock.png mit Befehlen

Die vorgestellte Technik kann in der Redstone-Welt angesehen werden.

Eine Uhrenanzeige kann, wenn man sie exakt einstellt, anzeigen wie lange man in einen bestimmten Bereich der Minecraft-Welt spielt.

Inhaltsverzeichnis

Analoge Uhr[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Schaltwerke Uhrenanzeige (Redstone) Bild 1.1.png Schaltwerke Uhrenanzeige (Redstone) Bild 1.2.png Schaltwerke Uhrenanzeige (Redstone) Bild 1.3.png Schaltwerke Uhrenanzeige (Redstone) Bild 1.4.png Schaltwerke Uhrenanzeige (Redstone) Bild 1.5.png Schaltwerke Uhrenanzeige (Redstone) Bild 1.6.png

Mit dieser Bauweise ist es möglich, 5 verschiedene Ziffern pro Sekunde anzeigen zu lassen. Das heißt man kann leider nicht im Zehntelsekundenbereich mit dieser Uhr arbeiten (Dafür wären 10 Zustände nötig). Wenn man aber den Taktgeber genau auf eine Sekunde stellt (10 Redstone-Ticks) kann man ab dem Sekunden-Bereich sehr exakt mit der Redstone-Uhr arbeiten. Diese Uhr besteht aus zwei Zahlenanzeigen, Nur-Lese-Speichern (wobei einer davon als Zähler fungiert) und einem Taktgeber. Der Taktgeber ist mit vier ROM-Speichern (acht halbe Segmente) verbunden, sieben davon steuern die Segmente der Anzeige, während das achte als Zähler alle zehn Runden ein Redstone-Signal an die nächsten sieben ROM-Speicher abgibt, diese wiederum steuern die zweite Anzeige. Diese Uhr kann bis zu 100 Minuten aufzeigen. Um die Uhr wie eine echte Uhr bis 24 Stunden laufen zu lassen werden vier weitere Anzeigen und vier weitere ROM-Speicher-Baugruppen benötigt. Es wäre zwar technisch machbar dies hier auch zu zeigen, aber das wäre ein immenser Aufwand für eine Baukonstellation die mit diesen zwei Anzeigen und ROM-Speichern ohnehin schon gezeigt wurde, denn es wäre nur ein fortführen der vorhanden Baugruppen. Damit die Uhr zum Beispiel auf einen Server der rund um die Uhr läuft, immer läuft, kann man sie direkt am Spawnpunkt errichten, da dort die Chunks geladen werden, auch wenn kein Spieler vorhanden ist. Natürlich kann die Uhr auch beliebig erweitert werden, so könnte man sie nicht nur Stunden, sondern Tage, Monate und Jahre anzeigen lassen. Es kommt halt immer darauf an wie man so eine Uhr einsetzen möchte. Um den Kontrast der Anzeige noch zu verbessern, kann man diese mit einen Wasservorhang ausstatten wie im letzten Bild zu sehen.

Digitale Uhr[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Schaltwerke Uhrenanzeige (Redstone) Animation 2.1.1.png Schaltwerke Uhrenanzeige (Redstone) Animation 2.1.2.png Schaltwerke Uhrenanzeige (Redstone) Animation 2.1.3.png Schaltwerke Uhrenanzeige (Redstone) Animation 2.1.4.png Schaltwerke Uhrenanzeige (Redstone) Animation 2.1.5.png

Diese Uhr ist eine "digitale Uhr", weil sie nicht über Speicherringe wie die "analoge Uhr" verfügt, sondern die gesamte Uhrzeit über Dekodierer läuft. Ein Taktgeber steuert einen Zähler, dieser wiederum gibt seine Signale an den Kodierer, welcher seine Codes an den Dekodierer weiter übermittelt. Nun werden die Signale vom Dekodierer an die Anzeige weitergeleitet. Damit das alles aber so funktioniert wie es soll, muss der Zähler begrenzt werden, da er sonst viel weiter zählen würde. Das liegt daran, das mit mit einen Zähler, der vier Ausgänge hat, 16 verschiedene Zustände erreichen kann, jedoch kann man nur 10 davon nutzen. Deshalb wird beim Kodierer bei der Zahl 9 das Signal abgegriffen und zum Zähler zurückgeführt. Dort beim Zähler werden alle Kolben durch Redstone-Fackeln wieder zum Ursprungszustand zurück gebracht. Damit dieser Vorgang aber erst dann eintritt, wenn die Zahl 9 zur 0 wechseln soll muss das Signal vom Taktgeber die Rücksetzung solange blockieren, bis die Zahl 0 erscheinen soll. In diesen Moment wird dann der Zähler zurückgesetzt und der Zählvorgang beginnt erneut. Um eine zweite Anzeige wie in den Bildern zu sehen ist anzusteuern, muss man auch wieder das Signal des Kodierers von der 9 abgreifen und negieren. Nun wird dieses Signal zu dem Eingang der zweiten Anzeige geführt, also zu dem Zähler. Dieses Signal wird sich nur immer nach erreichen der 9 kurz verändern.


Disambig color.svg
 
Grid Grasblock.png
Auch im Minecraft Wiki wird das Thema dieser Technik behandelt:
Clock (Begriffsklärung)