Das offizielle Minecraft Wiki twittert hier: Wiki-Twitter  –  Chatte im Wiki-Discord  – Noch keinen Server gefunden? Es gibt einen Wiki-Server

Rüstungsmaschine (Redstone)

Aus Technik Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Gruppe: Grid Trichter.png
Maschinen

Grid Roter Sand blass.png mit Mechaniken
                Hier:
Grid Redstone.png mit Redstone

Grid Befehlsblock blass.png mit Befehlen

Die vorgestellte Technik kann in der Mechanik-Welt angesehen werden.

Eine Rüstungsmaschine ist dazu da, sich schnell eine beliebige Rüstung - ohne dafür die Rüstung einzeln per Hand anziehen oder aus Kisten heraussuchen zu müssen - anlegen zu können. Sie funktioniert mit dem Prinzip, dass ein Spieler nah vor einem Werfer steht und der Werfer (mit Rüstungsteilen) aktiviert wird, einem die Rüstung dann angezogen wird. Daraus lässt sich mit Trichtern und Werfern eine "schnelle Garderobe" entwickeln. Einige Varianten bringen nur Rüstungsständer zum Vorschein, mit welchen man dann schnell die Rüstung tauschen kann.

Variante 1[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Rüstungsmaschine (Redstone) Bild 1.1.png Rüstungsmaschine (Redstone) Bild 1.2.png Rüstungsmaschine (Redstone) Bild 1.3.png

Bei dieser Variante muss man zuerst die Art der Rüstung per Knopf auswählen. Die Trichter leiten die Rüstungsteile dann weiter. Zum Anziehen muss man sich nur noch in die kleine Nische stellen und den Knopf drücken. Man könnte auch eine Variante mit Druckplatten bauen, sodass man nur durch einen Tunnel durchlaufen muss und dann gewappnet ist. Oder eine Zeitverzögerung damit man den letzten Knopf nicht drücken muss - quasi halbautomatisiert. Man könnte die Maschine auch mit Demultiplexern kombinieren.

Variante 2[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Roter Sand.png
Diese neue oder überarbeitete Technik ist noch nicht in der aktuellen Mechanik-Welt vorhanden.
In einem der nächsten Updates wird sie dort hinzugefügt werden.

Rüstungsmaschine (Redstone) Bild 2.1.png Rüstungsmaschine (Redstone) Bild 2.2.png Rüstungsmaschine (Redstone) Bild 2.3.png

Diese Rüstungsmaschine lässt durch das Hebel umlegen mit Hilfe von einem klebrigen Kolben samt Schleimblock abwechselnd Rüstungsständer aus dem Boden schießen. Bei nochmaligem Umlegen des Hebels verschwindet der aktuell vorhandene Rüstungsständer und der nächste erscheint. Wenn man den Hebel umlegt, wird ein Blockupdate erzeugt, dass der Beobachter direkt darunter erkennt und an eine Eisentür weiter gibt. Unter dieser befindet sich ebenfalls ein Beobachter mit Eisentür bei dem das gleiche passiert. Auf diese Weise wird das Signal bis zum klebrigen Kolben mit Beobachter darauf geleitet. Der Beobachter wiederum aktiviert so den klebrigen Kolben mit Schleimblock und lässt so die Rüstungsständer durch weitere Beobachter und Eisenfalltüren sich im Kreis bewegen sodass der nächste Rüstungsständer erscheint.

Variante 3[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Rüstungsmaschine (Redstone) Bild 3.1.png Rüstungsmaschine (Redstone) Bild 3.2.png Rüstungsmaschine (Redstone) Bild 3.3.png

Diese Variante ist ähnlich der vorherigen, allerdings wurden die Falltüren durch eine verstecke Kolbentür ersetzt und somit sieht man nichts von der geheimen Rüstungseinheit. Über einen (versteckten) Knopf geht der Boden auf, der Rüstungsständer kommt hoch und nach erneutem Drücken - es ist ein TFF eingebaut - wird er wieder eingefahren und man sieht nicht mehr, dass etwas passiert ist.

Variante 4[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Rüstungsmaschine (Redstone) Bild 4.1.png Rüstungsmaschine (Redstone) Bild 4.2.png Rüstungsmaschine (Redstone) Bild 4.3.png

Bei dieser Variante zieht eine Kolben-Verlängerung einen Bodenblock zwei Blöcke nach unten, wo dann die Werfer eine Rüstung raus schießen. Wenn man also auf dem Block steht hat man danach eine Rüstung an. Die Art der Rüstung kann nur durch das Reinlegen in die Werfer bestimmt werden.

Variante 5[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Rüstungsmaschine (Redstone) Bild 5.1.png Rüstungsmaschine (Redstone) Bild 5.2.png Rüstungsmaschine (Redstone) Bild 5.3.png

Variante 5 funktioniert ähnlich wie die vorherige - nur wird der Spieler hier 2 Blöcke hoch geschoben. Oben angelangt werden die Werfer aktiviert und die Rüstung wird angelegt. Danach fahren die Kolben wieder ein und man kann weiterlaufen.