Das offizielle Minecraft Wiki twittert hier: Wiki-Twitter  –  Chatte im Wiki-Discord  – Noch keinen Server gefunden? Es gibt einen Wiki-Server

Meeresgurkenfarm (Redstone)

Aus Technik Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Gruppe: Grid Strohballen.png
Farmanlagen

Grid Roter Sand blass.png mit Mechaniken
                Hier:
Grid Redstone.png mit Redstone

Grid Befehlsblock blass.png mit Befehlen

Diese Technik ist noch in
keiner Download-Welt enthalten.
Roter Sand.png
Alle Techniken auf dieser Seite sind noch nicht in der aktuellen Mechanik-Welt vorhanden.
In einem der nächsten Updates werden sie dort hinzugefügt werden.

Meeresgurkenfarmen züchten mit Hilfe von Knochenmehl Meeresgurken die dann mit beispielsweise Kolben abgebaut werden können. Beim Anwenden von Knochenmehl auf Meeresgurken, müssen diese auf Korallenblöcken sein, dann erhöht sich die Anzahl der Gurken im Block und es werden gelegentlich auch weitere Meeresgurken auf benachbarten Korallenblöcken entstehen. Meeresgurken kommen im Ozean natürlich unter Wasser vor, sie können in Öfen zu hellgrünen Farbstoffen erhitzt werden und als Lichtquelle unter Wasser dienen.

Inhaltsverzeichnis

Farm 1[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Meeresgurkenfarm (Redstone) Bild 1.1.png Meeresgurkenfarm (Redstone) Bild 1.2.png Meeresgurkenfarm (Redstone) Bild 1.3.png

Diese Meeresgurkenfarm besitzt ganz oben einen Taktgeber, der den Werfer mit Hilfe des Beobachters ansteuert. Der Werfer wird mit Trichtern mit genügend Knochenmehl versorgt. Wenn dieser aktiviert wird, so spuckt er das Knochenmehl direkt nach unten unter sich auf die Meeresgurke, die auf einem Korallenblock steht. Darunter befindet sich eine Trichterlore auf einer gefluteten Eisenfalltür, diese sammelt alle droppenden Meeresgurken auf, die auf den benachbarten Korallenblöcken durch das Knochenmehl gewachsen sind und durch die Kolben abgebaut wurden. Unter den im Kreuz angeordneten acht Korallenblöcken befinden sich acht Trichterloren auf Antriebsschienen (damit sie stillstehen). Diese leiten die Meeresgurken von der oberen Trichterlore in die Trichter weiter nach unten in die großen Truhen. Von dort können die Meeresgurken entnommen werden. Die Meeresgurkenfarm produziert nur solange neue Meeresgurken wie sie Knochenmehl zur Verfügung hat.