Das offizielle Minecraft Wiki twittert hier: Wiki-Twitter  –  Chatte im Wiki-Discord  – Noch keinen Server gefunden? Es gibt einen Wiki-Server

Sortiermaschine (Redstone)

Aus Technik Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Gruppe: Grid Trichter.png
Maschinen

Grid Roter Sand blass.png mit Mechaniken
                Hier:
Grid Redstone.png mit Redstone

Grid Befehlsblock blass.png mit Befehlen

Die vorgestellte Technik kann in der Mechanik-Welt angesehen werden.

Die Sortiermaschine dient dazu, Gegenstände zu sortieren. Sie besteht aus Filtermaschinen die in einer Reihe stehen und miteinander verbunden sind. Es wird zwischen Sortiermaschinen unterschieden die einen Überfüllungsschutz besitzen oder keinen, das heißt wenn einer der Filter voll läuft kein anderer Filter dadurch beeinflusst wird. Ebenso wird je nach Ausführung ein extra umbenannter Gegenstand als Slot-Belegung eingefügt, damit der eigentliche zu filternde Gegenstand nicht in so großer Zahl vorhanden sein muss, vorallem wenn der Gegenstand selten ist.

Variante 1[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sortiermaschine (Redstone) Bild 1.1.png Sortiermaschine (Redstone) Bild 1.2.png Sortiermaschine (Redstone) Bild 1.3.png Sortiermaschine (Redstone) Bild 1.4.png

Diese Sortiermaschine besitzt keinen Überfüllungsschutz und man muss einige Filtergegenstände parat haben. Sie besteht aus einer acht nebeneinander platzierten Filtern und einer Trichter-Kette. Legt man Gegenstände in die obere Truhe die mit dem Trichter-Kette verbunden ist, so werden nach und nach die Gegenstände durch die Kette geleitet. Wenn ein Gegenstand mit dem eines Filters übereinstimmt, wird er einen Trichter nach unten gelegt. Dieser Trichter wird von einem Komparator überwacht und dieser bemerkt sofort, wenn ein weiterer Gegenstand dazu gekommen ist und lässt die Redstone-Fackel, die einen weiteren Trichter unter diesem entsperrt. Dadurch gelangt der Gegenstand in die vorgesehene Truhe. Im Trichter des Filter befinden im ersten Slot 18 und in den vier weiteren genau ein Gegenstand nach dem gefiltert wird.

Variante 2[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Roter Sand.png
Diese neue oder überarbeitete Technik ist noch nicht in der aktuellen Mechanik-Welt vorhanden.
In einem der nächsten Updates wird sie dort hinzugefügt werden.

Sortiermaschine (Redstone) Bild 2.1.png Sortiermaschine (Redstone) Bild 2.2.png Sortiermaschine (Redstone) Bild 2.3.png Sortiermaschine (Redstone) Bild 2.4.png

Die Sortiermaschine besitzt einen Überfüllungsschutz und man benötigt fast einen kompletten stapel der zu filternden Gegenstände. Sie arbeitet mit Kolben die Redstone-Blöcke verschieben um die Filter zu schalten. Legt man Gegenstände in die obere Truhe, so gelangen sie durch die Trichter-Kette in die einzelnen Filter oder ganz ans Ende in die Truhe in der alles reingelegt wird was nicht übereinstimmt. Wenn ein Gegenstand übereinstimmt, wird dieser in den Trichter einen Block tiefer gelegt. Dieser wird von einem Komparator überprüft und dies bemerkt ein Beobachter der den klebrigen Kolben samt Redstone-Block alarmiert. Dadurch wird ein weiterer Trichter einen weiteren Block darunter entsperrt, sodass der gefilterte Gegenstand in die Truhe gelegt wird. Der Trichter der als Filter fungiert beherbergt 62 Gegenstände des zu filternden Materials und vier Holzschwerter die die restlichen Slots belegen.

Variante 3[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Roter Sand.png
Diese neue oder überarbeitete Technik ist noch nicht in der aktuellen Mechanik-Welt vorhanden.
In einem der nächsten Updates wird sie dort hinzugefügt werden.

Sortiermaschine (Redstone) Bild 3.1.png Sortiermaschine (Redstone) Bild 3.2.png Sortiermaschine (Redstone) Bild 3.3.png Sortiermaschine (Redstone) Bild 3.4.png

Die dritte Variante beruht auf der ersten Variante, jedoch wurde sie mit einem Überfüllungsschutz ausgestattet und nutzt umbenannte Filter-Slot-Belegungs-Gegenstände. Wenn Gegenstände durch die Trichter-Kette in die Filter gelangen, so werden sie im ersten Slot gelangen. Dieser wird von einem Komparator überwacht und sendet sein drei Block langes Redstone-Signal einen Verstärker der wiederum eine Redstone-Fackel ausschaltet welche wieder dadurch den Trichter entsperrt. Der sortierte Gegenstand gelangt dann in die Truhe. Im Trichter der als Filter funktioniert, befinden sich 41 Filtergegenstände und vier Filter-Belegungsgegenstände sodass nicht mehr Filtergegenstände benötigt werden.

Variante 4[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sortiermaschine (Redstone) Bild 4.1.png Sortiermaschine (Redstone) Bild 4.2.png Sortiermaschine (Redstone) Bild 4.3.png Sortiermaschine (Redstone) Bild 4.4.png

Bei dieser Sortiermaschine wird durch die unterschiedliche Anordnung der Redstone-Leitungen von den Filtern ein Überfüllungschutz realisiert und es werden Slot-Belegungs-Gegenstände verwendet, sodass man minimale Filter-Gegenstände benötigt. Wird ein Gegenstand in die oberste Truhe gelegt, gelangt dieser durch die Trichter-Kette in einen der acht Filter oder falls er nicht passt in die Truhe am Ende. In einem der Filter angelangt, wird ein Komparator dies aufspüren und an einen Verstärker weiter geben. Dieser wiederum lässt über eine Redstone-Fackel den Trichter entsperren, sodass der sortierte Gegenstand in die Truhe gelangt. Im Trichter des Filters befinden sich zwei Filter-Gegenstände und 20 Slot-Belegungs-Gegenstände in fünfer-Paaren.


Disambig color.svg