Das offizielle Minecraft Wiki twittert hier: Wiki-Twitter  –  Chatte im Wiki-Discord  – Noch keinen Server gefunden? Es gibt einen Wiki-Server

Hello there! We are conducting a survey to better understand the user experience in making a first edit. If you have ever made an edit on Gamepedia, please fill out the survey. Thank you!

Gleisauswahl (Redstone)

Aus Technik Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Gruppe: Grid Schiene.png
Schienenverkehrsanlagen

Grid Roter Sand blass.png mit Mechaniken
                Hier:
Grid Redstone.png mit Redstone

Grid Befehlsblock blass.png mit Befehlen

Die vorgestellte Technik kann in der Schienen-Welt angesehen werden.

Grid Redstone-Block.png mehr Redstone

Je größer ein Bahnhof sein soll, umso mehr Zielbahnhöfe soll dieser auch anfahren können. Um das zu meistern wird eine Gleisauswahl benötigt. Jedoch möchte man auch zwischen den einzelnen Zielbahnhöfen wählen können und dafür sorgen können, dass man zum richtigen Bahnhof gebracht wird. Genau das erfüllt alles eine Gleisauswahl, denn diese sorgt dafür, dass immer nur ein Ziel aktiviert wird. Diese Schaltung wird dann mit den entsprechenden Weichen verbunden, wodurch dann eine klare Verbindung zwischen Auswählen und Weichenstellung besteht. Man kann die Gleisauswahl für einen kompletten Bahnhof nutzen oder durch eine Schleuse als Einzel-Nutzung einrichten, wobei letzteres vielleicht komfortabler für den einzelnen Fahrgast ist, jedoch aufwändiger für den Bahnhofs-Ersteller.

NOR-Latch-Gleisauswahl[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gleisauswahl (Redstone) Animation 1.1.1.png Gleisauswahl (Redstone) Animation 1.1.2.png Gleisauswahl (Redstone) Animation 1.1.3.png Gleisauswahl (Redstone) Animation 1.1.4.png Gleisauswahl (Redstone) Bild 1.1.png Gleisauswahl (Redstone) Bild 1.2.png

Bei dieser Gleisauswahl kann man immer nur genau ein Ziel anwählen. Wenn man zum Beispiel das Ziel A angewählt hat und nun das Ziel B anwählt, wird das Ziel B aktiv und das Ziel A deaktiviert. Dies wird durch Speicherzellen realisiert. Wird einer der vier Knöpfe in diesen Beispiel betätigt, so geht das Signal erstmal an alle Speicherzellen und setzt alle zurück. Nach drei Redstone-Ticks, setzt nun der aktivierte Knopf eine der Speicherzellen, wodurch nur die zuletzt Signalempfangene Speicherzelle aktiv ist. Nun muss man noch die Ausgänge mit den entsprechenden Weichen anschließen und fertig ist die Gleisauswahl. Man kann diese Gleisauswahl entweder für einen kompletten Bahnhof verwenden oder pro Schleuse eine eigene Gleisauswahl bauen.

Zwei-Leitungs-Gleisauswahl[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gleisauswahl (Redstone) Animation 2.1.1.png Gleisauswahl (Redstone) Animation 2.1.2.png Gleisauswahl (Redstone) Animation 2.1.3.png Gleisauswahl (Redstone) Animation 2.1.4.png Gleisauswahl (Redstone) Animation 2.1.5.png Gleisauswahl (Redstone) Animation 2.1.6.png Gleisauswahl (Redstone) Animation 2.1.7.png Gleisauswahl (Redstone) Animation 2.1.8.png Gleisauswahl (Redstone) Animation 2.1.9.png Gleisauswahl (Redstone) Bild 2.1.png Gleisauswahl (Redstone) Bild 2.2.png

Es ist möglich mehrere Zustände relativ einfach über zwei Redstone-Kabel zu steuern. Dies kann über Verzögerungen erzielt werden, sodass sich die Signale nur an einem bestimmten Ort gleichzeitig treffen und dort ein UND-Gatter auslösen. Die Länge des Signals muss mit einem Impulsverkürzer auf eine definierte Länge gebracht werden (beide Kabel) und die Ausgangssignale sollten zum Beispiel mit zwei unterschiedlich eingestellten parallelen Verstärkern verlängert werden. Zeiteinstellungen sind vom jeweiligen Fall (z. B. Orientierung) abhängig und können etwas Geduld erfordern. Die Und-Gatter lösen eine Speicherzelle aus, welche dann die Weiche stellt. Wie auch bei der ersten Variante werden alle Speicherzellen bei Knopfdruck zurückgesetzt und nur das richtige Und-Gatter setzt die Speicherzelle erneut. In diesem Beispiel werden acht Weichen angesteuert, wodurch maximal neun Ziele möglich sind (Wenn alle Weichen zurückgesetzt werden fährt die Lore automatisch das letzte Ziel an). Wenn die Lore nun eines der neun Ziele angefahren hat und nun wieder zurück kommt, so fährt sie durch die Weichen-Anordnung (Goldblöcke) wieder zum Startpunkt zurück, ohne dass die Weichen-Einstellung der Gleisauswahl Einfluss auf den Rückweg nimmt. Aufgrund der Süd-Ost-Regel muss am Ende der Rückführung eine Sensorschiene angebracht werden, damit sie den richtigen Weg nimmt.

Eine-Leitungs-Gleisauswahl[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gleisauswahl (Redstone) Animation 3.1.1.png Gleisauswahl (Redstone) Animation 3.1.2.png Gleisauswahl (Redstone) Animation 3.1.3.png Gleisauswahl (Redstone) Animation 3.1.4.png Gleisauswahl (Redstone) Animation 3.1.5.png Gleisauswahl (Redstone) Animation 3.1.6.png Gleisauswahl (Redstone) Animation 3.1.7.png Gleisauswahl (Redstone) Animation 3.1.8.png Gleisauswahl (Redstone) Animation 3.1.9.png Gleisauswahl (Redstone) Animation 3.1.10.png Gleisauswahl (Redstone) Animation 3.1.11.png Gleisauswahl (Redstone) Animation 3.1.12.png Gleisauswahl (Redstone) Animation 3.1.13.png Gleisauswahl (Redstone) Animation 3.1.14.png Gleisauswahl (Redstone) Animation 3.1.15.png

Diese Gleisauswahl beruht darauf, kein großes Kabelgewirr zu verbreiten und setzt daher auf nur eine einzige Leitung. Dementsprechend muss dafür aber die Kodierung genau angepasst sein, damit keine Signalüberschneidungen auftreten. Dies wird mit Komparatoren erreicht. Egal welcher der 14 Hebel betätigt wird, es wird immer nur genau eine Weiche aktiviert, welche das entsprechende Ziel anvisiert. Diese Gleisauswahl ist auf maximal 14 Ausgänge begrenzt, das heißt man kann höchstens 14 Weichen damit ansteuern. Wenn die Lore den angesteuerten Weg nimmt, so fährt sie wie in den anderen Varianten den Weg entlang und wenn sie wieder zurück kommt, fährt sie Goldblock-Strecke entlang.

Eine-Leitungs-Gleisauswahl[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gleisauswahl (Redstone) Animation 4.1.1.png Gleisauswahl (Redstone) Animation 4.1.2.png Gleisauswahl (Redstone) Animation 4.1.3.png Gleisauswahl (Redstone) Animation 4.1.4.png Gleisauswahl (Redstone) Animation 4.1.5.png Gleisauswahl (Redstone) Animation 4.1.6.png Gleisauswahl (Redstone) Animation 4.1.7.png Gleisauswahl (Redstone) Animation 4.1.8.png Gleisauswahl (Redstone) Animation 4.1.9.png Gleisauswahl (Redstone) Bild 4.1.png Gleisauswahl (Redstone) Bild 4.2.png

Wie die Variante 3, setzt auch diese Variante der Gleisauswahl auf nur eine Leitung, jedoch benutzt sie Techniken wie sie in der Variante 2 vorkommen. So werden zwei Redstone-Takte ausgegeben und nur ein bestimmtes Ziel wird darauf angesprochen. Nachteil ist, je mehr Ziele es gibt, umso länger können die Taktzeiten sein. Jede Weiche ist mit einen Und-Gatter verbunden, welches nur dann ein Signal durchlässt, wenn der richtige Takt ankommt. Schaltet ein Und-Gatter durch, so wird die Speicherzelle aktiviert und die Weiche wird gestellt. Jedes mal, wenn eines der neun Ziele durch einen der neun Knöpfe angewählt wird, so werden zuerst die Speicherzellen alle zurückgesetzt. Wenn die Lore nun den Weg entlang fährt, so kann sie beim Rückweg wieder zum Startpunkt fahren, ohne dass die Gleisauswahl Einfluss auf die Gleisstrecke hat.


Disambig color.svg
Grid Grasblock.png
Auch im Minecraft Wiki wird das Thema dieser Technik behandelt:
Befehl#Zielauswahl