Das offizielle Minecraft Wiki twittert hier: Wiki-Twitter  –  Chatte im Wiki-Discord  – Noch keinen Server gefunden? Es gibt einen Wiki-Server

Diskussion:Nur-Lese-Speicher (Redstone)

Aus Technik Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Grundsätzliches Problem mit den ROM Artikeln[Quelltext bearbeiten]

Ich habe einige Probleme mit den Artikeln ROM-Speicher, ROM-Walzenspieler und dem komplexer ROM-Speicher:

1. Der ROM-Speicher Artikel zeigt ausschließlich Walzenspeicher an. Dabei kann man ROMs auch mit Fackeln oder Hebeln machen, welche ebenfalls ihre Vorteile haben (Vor allem sind Walzenspeicher bei Sprungaktionen in Rechnern sehr langsam und sie können nur in eine Richtung. Wenn man nicht gerade ein Instrument baut, ist das ziemlich wichtig).
2. Der ROM-Walzenspeicher Artikel zeigt weitere Speicher. Warum man einen Teil so, den anderen Teil so verlegt hat ist mir nicht schlüssig.
3. Vertikale Walzenspeicher kann man auch mit einem Block Abstand bauen, was die Speicherdichte verdoppelt. Die Informationen dann wieder zu trennen ist zwar etwas aufwendig, wenn man die Signale aber nur an Notenblöcke anschließt ist das gar nicht nötig.
4. Es gibt verschiedene Möglichkeiten, einen Walzenspeicher zu "takten", d. h., die Kolben im richtigen Moment mit Redstone zu powern. Dabei kann man auf 2 Ticks pro Block kommen (Den Bildern entnehme ich, dass die meisten auf 4-8 Ticks/Block getaktet sind).

Mein Vorschlag: Einen Artikel für alle ROM-Walzenspeicher zu machen, der ggf in "normal" und "komplex" unterteilt ist. Ein zweiter Artikel behandelt dann alle anderen Speichermethoden (Oder halt einen pro Methode). Eine Begriffserklärung verlinkt sie allesamt. Piegames (Diskussion) 12:53, 20. Feb. 2015 (UTC)

@PiegamesDanke für deine ausführliche Kritik bezüglich des Artikels.
zu 1. Da hast du vollkommen recht, man kann auch andere ROM-Speicher bauen und die, welche du meinst sind zur Zeit unter Kodierer und Dekodierer dokumentiert.
zu 2. Der ROM-Walzenspieler hat im eigentlichen Sinne nichts mit dem ROM-Speicher an sich zu tun. Er bietet nur eine Möglichkeit Notenblöcke an Ort und Stelle anzuschließen.
zu 3. Klar, schau mal unter Variante 2, dort ist genau so eine Variante gebaut.
zu 4. Nein, das hast du von den Bildern falsch interpretiert. Der Takt liegt bei 2 Ticks. Um das nachzuprüfen downloade dir am besten die Redstonewelt.
Falls noch fragen sind, einfach schreiben. Nethonos (Diskussion) 13:04, 20. Feb. 2015 (UTC)
@Nethonos Zu 1: Ich meinte keinen Kodierer, auch wenn man meist dafür einen braucht, sondern folgendes: Man schließt an die invertierten Ausgänge des Kodierers lange "Stangen", auf denen ein Redstone-Kabel läuft. An den Rand platziert man für aktivierte Bits eine Redstone-Fackel. Die Redstone-Fackeln einer Bitline werden durch ein Kabel darunter geodert. Alle Zellen erhalten also ein Restone-Signal, was die Fackeln ausschaltet. Die aktivierte Zeile hat kein Signal, deshalb sind die passenden Fackeln an. Deren Signal wird von den Kabeln darunter ausgelesen und kann weiterverwendet werden.
Zu 2: Das Prinzip bei den Walzenspielern ist eigentlich das gleiche wie bei den Piston-ROMs. Deshalb würde ich sie nur als möglichen Verwendungszweck angeben. Für einen eignen Artikel sind sie mir nicht unterschiedlich genug.
Zu 3 und 4: Ok, hat sich geklärt Piegames (Diskussion) 16:41, 20. Feb. 2015 (UTC)
@Piegames Ein Dekodierer ist genau das was du meinst. Der ROM-Walzenspieler hat sehr wohl seine Berechtigung, von außen sieht er gleich aus, wenn man aber genauer hinschaut besteht er aus einzelnen ROM-Segmenten, welche jeweils einen Notenblock ansteuern, während der normale ROM-Speicher eine einzige Ausgangsleitung hat und zumal der ROM-Walzenspieler auch Musikstücke beinhaltet, welche der ROM-Speicher nicht besitzt. Ein ROM-Walzenspieler ist im Grunde genommen eine erweiterte Musikanlage. Nethonos (Diskussion) 17:32, 20. Feb. 2015 (UTC)

Hebel-ROM[Quelltext bearbeiten]

Ein sehr schöner ROM ist der Hebel-ROM. Dazu baut man ein vertikales Raster mit Hebeln, die mit Multiplexern zeilenweise angesprochen werden können. Dadurch entsteht ein Speicher, den man sehr benutzerfreundlich ändern kann (Im Vergleich zu Fackeln oder Blöcken, die man platzieren muss). Piegames (Diskussion) 14:01, 21. Jun. 2015 (UTC)

Hört sich gut an. Wie wäre es wenn du ihn auf der Redstonewelt baust ? Nethonos (Diskussion) 14:05, 21. Jun. 2015 (UTC)